kinderschutz hotline Galaxy s3 kindersicherung Spy apps Mobile spy iphone .1.3 Iphone spy app remote installation Spy cell Handyortung sms überwachung Mspy whatsapp geht nicht Best stealth cell phone spy software App für ortung von freunden continue reading click here Handyortungs app ohne gps source Time go here Iphone 4 imessage spy Blackberry curve spy software free Download spy cam for windows vista Free android app to spy on your spouse How to install spy software on iphone 6s Stealth spy app for iphone Best read article Gps tracker app iphone 6s Plus Handy orten app Iphone software to spy Android mobile spy software-keylogger Android spy app trial Tracking app Salfeld kindersicherung sperrzeiten see more rastrear celular android mesmo desligado see more

27.10.2015

Es ist fix - wir bekommen FTTH

Wie heute mit Schreiben der Deutschen Glasfaser an die Gemeinde Jüchen mitgeteilt wurde, wird die Deutsche Glasfaser die Orte Schaan, Kelzenberg, Wey, Hoppers, Neuenhoven, Schlich, Wallrath, Damm, Rath, Mürmelen sowie Teile der Orte Bedburdyk, Hochneukirch, Holz, Neu-Otzenrath und Jüchen mit der Glasfaserinfrastruktur versorgen.

Wann genau damit begonnen wird, und in welcher Reihenfolge die Orte angeschlossen werden, konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen. In der kommenden Woche sollen sämtliche betroffenen Haushalte Post erhalten mit der Info, wie es weitergeht. Da nach Auskunft der Deutschen Glasfaser gerade die Pläne erstellt werden, ist es aber noch unwahrscheinlich, dass in dieser Post konkrete Daten zum Beginn in den verschiedenen Ortschaften enthalten sind.

Ein Ende des Schneckentempos ist aber in Sicht!

Hier können Sie das offizielle Schreiben der Deutschen Glasfaser lesen

 

Die Bedarfsumfrage habe ich aus diesem Anlass von der Webseite entfernt, ich hoffe, dass nun regelmäßig Neues zu berichten ist.

 

19.09.2015

Glasfaser kann kommen

Nachdem kürzlich neue Gebiete des Rhein-Kreises Neuss auf der Webseite der DG im Bereich der Zwischenergebnisse Nachfragebündelung aufgetaucht sind, wir mit unseren Dörfer aber weiter irgendwo im Nichts verblieben, musste ich bei Frau Holländer einmal nachhaken. Auf meine Frage, wie sicher das aus ihrer Sicht sei, dass die Dörfer Neuenhoven, Schlich, Hoppers, Wey, Waat, Wallrath, Steinfort etc. an das Netz der DG angeschlossen werden und warum wir immer noch nicht auf der Webseite auftauchen erhielt ich folgende Mail als Antwort:

"In der Tat haben wir die kleineren Gebiete, welche erfolgreich die 40 % Hürde bereits genommen haben schon mit in unsere erste Planung im Kreis Neuss genommen. Somit entfällt eine offizielle Nachfragebündelung. Aktuell wartet der 2. Stichtag der ersten Gebiete ja noch bis Ende des Monats auf sich. Wir sind aber bereits mit einer intensiven Planung beschäftigt, wie wir die Gebiete möglichst anders bauen können. Dies bedarf einiger neuer Planungen mit unseren potentiellen Bauunternehmen, welche wir in den nächsten Wochen zusammen prüfen. Wir brauchen also noch ein wenig Zeit. Die Orte lasse ich dennoch Anfang der kommenden Woche online stellen."

Zwar steht da nicht ausdrücklich, dass wir in Kürze Glasfaser bekommen werden, aber man arbeitet an der Planung. Ich finde das schon recht beruhigend und bin gespannt, ob wir nächste Woche in der Liste der Nachfragebündelungen auftauchen.

 

 

22.06.2015

Neuenhoven und Schlich erreichen laut NEW 70%

In der Facebookgruppe "Glasfaserausbau Gemeinde Jüchen" hat Ralf Poll von der NEW soeben mitgeteilt, dass Neuenhoven und Schlich eine Quote von 70% geschafft haben. Wallrath liegt bei 60%, und am Donnerstag sollen zwei weitere Orte mit 50% veröffentlicht werden.

Ob das final bedeutet, dass wir mit Glasfaser versorgt werden, bleibt abzuwarten, es macht aber Hoffnung, dass die Deutsche Glasfaser nicht um uns herumkommt. :)

Hier geht es zu dem Post: https://www.facebook.com/groups/Glasfaser.Juechen/permalink/459968480837216/

 

19.05.2015

Artikel in der Rheinischen Post, Aktualisierung der Webseite der Gemeinde Jüchen und eine Präsentation der Gemeinde Jüchen zum Thema Glasfaserausbau

Es gibt neuen Lesestoff.

-> Artikel Rheinische Post Online

-> Glasfaserausbau auf der Webseite der Gemeinde Jüchen

-> Präsentation Glasfaserausbau in der Gemeinde Jüchen (Download)

Weitere Informationen wird es am Pfingstsonntag auf dem Schützenbiwak in Schlich geben.

 

23.04.2015

Nach dem Wirbel aufgrund der gestrigen Veranstaltung noch eine Ergänzung

Ganz so schlimm wie gestern befürchtet scheint es nun doch nicht zu werden. Nach einer Auskunft von Frau Schmitz von der Gemeinde Jüchen sieht es wie folgt aus:

"Insgesamt sind in der Gemeinde Jüchen 18 Ausbaugebiete (Orte/Ortsteile) für eine Projektierung vorgesehen. Im ersten Schritt werden hiervon 9 Orte ab der nächsten Woche projektiert und den Haushalten ein Angebot unterbreitet. Diese sind: Hochneukirch, Otzenrath, Hackhausen, Jüchen, Kelzenberg, Schaan und Bedburdyck. Die weiteren Ausbaugebiete, bestehend aus Gierath, Gubberath, Stessen, Waat, Wey, Hoppers, Neuenhoven, Schlich, Aldenhoven, Damm, Wallrath und Rath, sind für den zweiten Schritt (ab Juni 2015) vorgesehen.

Das bedeutet nicht, dass diese Orte "hinten anstehen" oder hier keine Nachfragebündelung erfolgt. Die offizielle Nachfragebündelung mit allen dazugehörigen Werbemaßnahmen ist für den Zeitraum ab Juni 2015 beabsichtigt. Die Deutsche Glasfaser hat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch durch lokale Initiativen/Multiplikatoren bereits jetzt Verträge eingeholt werden können und wenn dann die 40%-Hürde erreicht wird, ein Ort auch schon früher ausgebaut werden kann, indem dieser dann bei einem größeren Ausbauort "mitgenommen" wird. Offiziell sind diese Orte jedoch noch nicht auf der Internetseite der Deutschen Glasfaser vermerkt. Als Grund für die Änderung der zunächst vorgesehen Angebotsgebiete gab die Deutsche Glasfaser am gestrigen Abend an, dass für die Finanzierung des Glasfaserausbaus eine bestimmte Anzahl an auszubauenden Haushalten vorausgesetzt wird. Diese lässt sich jedoch durch die im 2. Schritt vorgesehenen Ortsteile bzw. die im letzten Jahr für den ersten Ausbauschnitt vorgesehenen Orte nicht erzielen. Aufgrund dessen musste die Deutsche Glasfaser die Phasen der Nachfragebündelung und demnach auch die zunächst avisierten Ortsteile anpassen."

 

Das klingt schon besser, ich bleibe aber dabei, WIR müssen am Ball bleiben. Wer noch nicht unterschrieben hat sollte das jetzt tun, die Vertragsvordrucke finden sich hier auf der Webseite im Servicebereich.

 
22.04.2015

Informationsveranstaltung in GV-Kapellen: Prioritäten geändert, wir stehen nur noch beiläufig auf dem Plan

Heute hat in GV-Kapellen ein sogenanntes Multiplikatorentreffen stattgefunden, auf dem die Deutsche Glasfaser ihren neuen Marketingplan für den Rhein-Kreiss Neuss vorgestellt hat. Durch die geänderte Anbindung des Backbones liegen unsere Dörfer leider nicht mehr auf dem Weg, und da wir aufgrund unserer wenigen Haushalte natürlich nicht die wirtschaftlichsten Anbindungsgebiete sind, ist die Priorität für den Ausbau von Neuenhoven, Schlich und unseren umliegenden Dörfern kräftig gesunken. Ich war selbst nicht zu der Veranstaltung eingeladen und kann daher nur auf die Informationen zurückgreifen, die mir freundlicherweise weitergeleitet wurden.

So sehen die neuen Ausbaugebiete wie folgt aus:

1. Hochneuk./Otzentrath, Hackhausen (3.390 Haushalte), dann Jüchen-City, Kelzenberg, Schaan (3.501), dann Bedburdyck (826)

2. GV: Hemmerden (1.145), Kapellen u.a. (3.246), Neukirchen, Hülchrath (625)

Wir sollen dann parallel und eher optional/beiläufig mitversorgt werden, im Nachrang sozusagen und wenn die 40% sicher sind. Wie es nun für uns genau weitergeht ist nicht klar. Zwar sollen in Kürze erste Anschreiben rausgehen, wahrscheinlich werden wir aber noch nicht zu den Empfängern gehören. Wann das der Fall sein wird, ist noch offen. Wenn man nach einer Planungsphase mit einer Ausbauzeit von 3-4 Monaten pro 1000 Anschlüssen kalkuliert, können wir froh sein, wenn wir bis Ende 2016 dazugehören, je nachdem bei welchen Ausbaugebieten wir angehängt werden.

 

Als Fazit kann man sich nun furchtbar über die Deutsche Glasfaser aufregen. Und womit? Mit Recht... Aber es nutzt ja nichts, denn sind wir mal ehrlich: die deutschen Telekommunikationsunternehmen interessieren sich nicht sonderlich für unsere paar Haushalte, und sieht man mal von den wenigen LTE-Varianten ab, die teilweise bei uns aber auch schon so ausgebucht sind, dass man sie nicht einmal mehr ordern kann, passiert bei uns NICHTS in Sachen Internet. Wenn wir eines Tages tatsächlich an das Glasfasernetz angeschlossen sein sollten, so werde ich der Deutschen Glasfaser dankbar dafür sein. Denn rentieren wird sich der Anschluss unserer Dörfer für die DGF nicht, man beachte die Haushaltszahlen in den obigen Ausbaugebieten und vergleiche sie mit den unseren. Es bleibt uns daher wirklich nichts anderes übrig, als noch mehr Initiative zu zeigen als bisher, und der DGF mit abgeschlossenen Verträgen sowohl Dringlichkeit, Bedarf als auch Bereitschaft zu zeigen. Denn - das ist zumindest meine Meinung - wenn wir den Anschluss an das Netz der DGF verpassen, bleiben wir noch sehr lange in der Internet-Steinzeit stehen. WIR brauchen FTTH, nicht FTTH uns.

Vielleicht besteht ja auch für die Vorstände unserer Dorfgemeinschaften die Möglichkeit, noch einmal Kontakt mit der DGF aufzunehmen, um abzuklären, in welchem Zeitrahmen wir was erledigen sollten. Damit wir eben nicht irgendwo über den Rand fallen.

 
15.04.2015

Es geht weiter

Nachdem es aufgrund der unten genannten Verzögerungen sehr still um das Projekt der Deutschen Glasfaser im Rhein-Kreis Neuss geworden ist, tut sich jetzt endlich wieder etwas.

In den letzten Tagen kursierten in der Facebook Gruppe "Glasfaserausbau Gemeinde Jüchen" schon die ersten Gerüchte, heute berichtete dann die Neuss Grevenbroicher Zeitung (-> http://www.rp-online.de/nrw/staedte/juechen/glasfaser-startet-naechste-woche-aid-1.5016442).

Nächste Woche, ab dem 23. April 2015, soll die Nachfragebündelung beginnen.

 

 

25.10.2014

Verzögerungen aufgrund der Anbindung des Backbones

 

Viele von uns haben sich in den letzten Tagen und Wochen gefragt, was eigentlich aus dem Glasfaserprojekt geworden ist. Nach einem kleinen Hype im Mai ist es da doch sehr ruhig geworden. Nun gibt es endlich Neuigkeiten, und zwar ein Schreiben von Frau Schmitz von der Gemeinde Jüchen bezüglich der Verzögerungen. Statt im September/Oktober soll es aufgrund von Problemen mit der Backbone-Anbindung nun im Januar 2015 losgehen mit der offiziellen Bedarfsabfrage.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst möchte ich mich herzlich für Ihre Unterstützung für einen Glasfaserausbau in Jüchen bedanken. In den letzten Wochen und Monaten habe ich viele Rückmeldungen seitens der örtlichen Vertreter erhalten, die sogar schon zu einem großen Teil die 40%-Hürde durch eigene Aktivitäten in den Ortschaften erreicht haben. Ein super Ergebnis, was auch die beiden Vertreter der Deutschen Glasfaser sehr positiv wahrgenommen haben. Herzlichen Dank dafür!

Im Juli diesen Jahres haben Sie alle ein Schreiben der Deutschen Glasfaser erhalten, in dem in Aussicht gestellt wurde, dass die offizielle Angebotsphase/Projektierung im September/Oktober 2014 beginnen wird. In den letzten Tagen habe ich hierzu auch schon mit einigen von Ihnen telefoniert. Wir haben nun einen Schreiben der Deutschen Glasfaser erhalten, dass die geplante Verknüpfung der Glasfaser Backbone-Anbindung des Rhein-Kreis Neuss noch nicht zu 100% definiert werden kann. Dies liegt an einer Änderung des Netzplanes im Kreis Heinsberg. Derzeit wird intensiv an einer Alternative gearbeitet. Diese Ausarbeitung benötigt jedoch noch etwas Zeit.

Da die Deutsche Glasfaser das Angebot erst formulieren möchte, wenn die Anbindung an den Rhein-Kreis Neuss zu 100% geklärt ist, haben sie uns einen Start der Angebotsphase für Januar 2015 als realistisch in Aussicht gestellt. Es ist jedoch weiterhin feste Absicht hier in Jüchen mit der Projektierung und dem Angebot zu starten. Nur leider mit einer zeitlichen Verzögerung.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die Informationen zur Verzögerung in Ihren Orten weitergeben würden und um etwas Geduld bitten. Sobald die Lösung für die Backbone-Anbindung gefunden wurde, werde ich weitere Informationen seitens der Deutschen Glasfaser erhalten und Sie umgehend hierüber informieren.

Für Rückfragen und weitere Informationen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!


Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Annika Schmitz

 
 
12.06.2014

Informationen zur weiteren Vorgehensweise der Deutsche Glasfaser GmbH

Viele hier bei uns in Neuenhoven, Schlich und natürlich auch in den umliegenden Dörfern brennen auf neue Informationen. Ich danke daher Herrn Gereke für das folgende Schreiben von Frau Schmitz von der Gemeinde Jüchen, und wiederum ihr für die Genehmigung, es hier zu veröffentlichen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mich noch einmal herzlich für Ihre tatkräftige Unterstützung bzgl. der Informationsveranstaltungen der Deutsche Glasfaser GmbH bedanken. Die Veranstaltungen waren super besucht und haben der Deutsche Glasfaser GmbH gezeigt, wie hoch das Interesse an dem Produkt "Glasfaser" hier im Gemeindegebiet ist.

Ich habe mich gemeinsam mit den Wirtschaftsförderinnen der Städte Grevenbroich und Korschenbroich mit Frau Holländer von der Deutsche Glasfaser GmbH getroffen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Bevor die Deutsche Glasfaser GmbH nun eine endgültige Entscheidung trifft, ob und wann die Nachfragebündelung hier in Jüchen (sowie natürlich auch in GV-Hemmerden und Korschenbroich) beginnt, soll die Resonanz auf die Veranstaltungen in Korschenbroich abgewartet werden. Die letzte Veranstaltung in Korschenbroich ist am 24.06.2014. Jedoch haben wir grundsätzlich schon ein sehr positives Signal erhalten, dass die Deutsche Glasfaser GmbH hier in Jüchen starten und Ihnen ihr Produkt anbieten möchte.

Im Anschluss an die Veranstaltung am 24.06.2014 in Korschenbroich wird die Deutsche Glasfaser GmbH ein Anschreiben für alle Haushalte der avisierten Ortsteile in Jüchen erstellen, in dem Sie über die weitere Vorgehensweise informiert werden.

Schon vorab: Es ist beabsichtigt, dass die Nachfragebündelung unmittelbar im Anschluss an die Sommerferien starten wird. Begleitend werden dann diverse Marketingmaßnahmen mit Postwurfsendungen, Info-Mobil im Ort etc. veranstaltet. Voraussichtlich wird auch erst dann die Flink ihr Informations- und Vertragsmaterial zur Verfügung stellen. Von der NEW wurden mir bereits Unterlagen (Informationsmaterial und Anträge) in ausreichender Anzahl zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf kann ich Ihnen diese gerne zuschicken oder Sie können sich diese bei mir im Rathaus abholen. Damit sichergestellt ist, dass ich dann auch im Büro bin und Sie nicht vergeblich kommen, bitte kurz vorher anrufen.

Die NEW AG hat die für Jüchen relevante Seite, auf der alle Interessierten bereits eine Bestellung vornehmen bzw. den Vorvertrag abschließen können, online gestellt. Sie finden die Seite unter https://www.new.de/juechen-glasfaser/

Anbei noch ein Link zu einem interessanten Interview aus der Rheinischen Post vom 06.06.2014 bzgl. des Glasfaserausbaus im Kreis Heinsberg: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wegberg/glasfaser-hat-zu-wenig-akzeptanz-aid-1.4292143

Es gibt auch eine Gruppe bei Facebook, der sich jeder Interessierte anschließen kann. Sie finden diese über "Glasfaserausbau Gemeinde Jüchen".

Für Rückfragen und weitere Informationen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

 
 
Joomla templates by Joomlashine